Rückenschmerzen -Tipps und Tricks

Rückenschmerzen werden oft durch gezerrte Bänder, Verschleiß der Wirbelsäule und Bandscheiben, aber vor allem durch Muskelverspannungen verursacht. Sie sollten Ihre Schmerzen unbedingt ernst nehmen, egal ob es sich um chronische oder akute Rückenschmerzen handelt. Zögern Sie nicht und suchen Sie professionelle Hilfe, wenn Sie unter dauerhaften Schmerzen leiden.

Akute Rückenschmerzen

Akute Rückenschmerzen klingen meist nach kurzer Zeit wieder ab! Allerdings sollten Sie bedenken, dass es sich bei Rückenschmerzen nicht immer um direkte Rückenschmerzen handeln muss, sondern dass es auch andere Körperteile sein können, die ihre Schmerzen in den Rücken ausstrahlen, wie z. B. Nieren, Eileiter/Eierstock, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Herz und Aorta. Rückenschmerzen sind auch ein häufiges Symptom von Depressionen, zusammen mit Schlafstörungen.

Chronische Rückenschmerzen

Von chronischen Rückenschmerzen spricht man, wenn sie länger als zwölf Wochen andauern. Davon sind etwa sieben Prozent der Bevölkerung betroffen. Chronische Rückenschmerzen werden vor allem durch Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule und den Bandscheiben verursacht. Aber auch Muskelverspannungen können ein Auslöser für Rückenschmerzen sein. Diese wiederum werden durch Bewegungsmangel, Fehlhaltungen und Überlastungen ausgelöst. Deshalb können Sie selbst etwas gegen Ihre Rückenschmerzen tun, indem Sie regelmäßig Rückenübungen in Ihren Tagesablauf einbauen, auf die richtige Haltung achten, gegebenenfalls orthopädische Schuhe tragen und auf einer rückenfreundlichen Matratze schlafen.

Mythen über Rückenschmerzen

Mythos Bandscheibe: Jeder Bandscheibendefekt verursacht Schmerzen! – Falsch gedacht! Eine Schweizer Studie hat bestätigt, dass bei über 70% der Probanden ein Bandscheibenvorfall festgestellt wurde, ohne dass die Teilnehmer etwas bemerkten.

Rückenschmerzen – Mythos Bettruhe: Ruhe lindert Rückenschmerzen! – Falsch gedacht! Denn die Muskeln müssen durch Bewegung aktiviert werden, damit sie den Rücken besser stabilisieren können. Deshalb ist auch der Mythos „Bewegung verschlimmert die Beschwerden“ falsch! In vielen Fällen verbessert leichte Bewegung die Beschwerden.

Mythos Operation: Bei chronischen Schmerzen hilft nur eine Operation! – Falsch gedacht! In den meisten Fällen reichen leichte Schmerzmittel und ausreichend Bewegung aus, denn eine Operation ist nur in bestimmten Fällen sinnvoll.

Rückenschmerzen – Mythos Matratzen: Harte Matratzen sind gut für den Rücken! – Falsch gedacht! Auf das Gewicht abgestimmte Matratzen und Roste sind am Rücken freundlichsten. Bislang haben sich Betten mit flexiblem Lattenrost, elastischer Matratze und dünnem Kopfkissen bewährt, um Muskelverspannungen vorzubeugen.

Schreibe einen Kommentar