Koffein kann Muskelschmerzen lindern

Eine Studie hat bewiesen: Koffein lindert Muskelschmerzen! Darüber hinaus wollten die Wissenschaftler einen weiteren interessanten Aspekt erforschen: Koffein ist dafür bekannt, dass es den Blutdruck erhöht und dadurch die Schmerzempfindlichkeit verringert. Dies führte zu folgender Forschungsfrage: „Hängt die schmerzlindernde Wirkung von Koffein auf Muskelschmerzen ausschließlich mit der koffeininduzierten Erhöhung des Blutdrucks zusammen?“

Durchführung der Studie
Um herauszufinden, ob Koffein tatsächlich Muskelschmerzen lindert, starteten Sportwissenschaftler der University of Georgia in Athens ihr Experiment wie folgt: Die Probanden (männlich; Alter 19 bis 24 Jahre) nahmen jeweils eine Stunde vor ihrem Radtraining eine Koffeinkapsel ein, damit sich die Wirkung des Koffeins entfalten konnte. Dann schwangen sich die Probanden für eine halbe Stunde aufs Rad. Während dieser Zeit wurden Herzfrequenz, Blutdruck und andere physiologische Daten gemessen, und die „Radler“ bewerteten die Intensität ihrer Muskelschmerzen in den Beinen auf einer Skala von null bis zehn.

Ergebnisse der Studie
Die Koffein-Studie ergab:

  • Koffein verursacht einen signifikanten Anstieg des Blutdrucks.
  • Der blutdrucksteigernde Effekt verschwand, während die Probanden trainierten.
  • Die Probanden berichteten, weniger starke Muskelschmerzen zu haben.

Fazit

Koffein lindert Muskelschmerzen, aber ob Koffein zur gezielten Schmerzbehandlung eingesetzt werden kann, muss in weiteren Versuchen erforscht werden. Also Zeit für eine neue Kaffeemaschine!

Schreibe einen Kommentar