Die optimale / richtige Körperhaltung

Die richtige Körperhaltung – Gehören auch Sie zu den 90% der Bevölkerung, die im Beruf körperlich nicht mehr belastet werden und täglich mindestens acht Stunden vor dem PC im Büro verbringen? Wenn ja, dann fällt es Ihnen sicher schwer, im Alltagsstress auf die richtige Körperhaltung zu achten. Stundenlanges Sitzen ohne die richtige Haltung führt dazu, dass unser Herz-Kreislauf-System immer unökonomischer arbeitet und unsere Muskulatur schließlich erschlafft. Es ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass Sitzen eine der schlechtesten Haltungen für unseren Körper ist. Bringen Sie Abwechslung in Ihren Arbeitsalltag, finden Sie die richtige Haltung und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes.

Die richtige Haltung – Was passiert, wenn man nicht auf die richtige Haltung achtet.
Die richtige Haltung – Es ist kein Wunder, dass Berufstätige oft über Beschwerden klagen, weil sie im Alltag zu lange sitzen und nicht auf die richtige Haltung achten: Die meisten Betroffenen klagen über Rückenschmerzen, Verspannungen, psychovegetative Beschwerden, Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen und/oder Schlafstörungen. Die richtige Körperhaltung würde Sie aus folgenden Gründen vor all diesen Beschwerden bewahren:

  • Achten Sie auf richtige Haltung und Bewegung, denn wenn Sie weiterhin einen Rundrücken haben, kommt es zu einer ungleichmäßigen Belastung der Bandscheiben.
  • Auch sollten Sie auf die richtige Haltung und Bewegung achten, denn eine falsche Sitzhaltung lässt die Bauchmuskeln erschlaffen und verformt den Rücken zu einem Rundrücken.
  • Achten Sie auf die richtige Haltung und Bewegung, sonst wird Ihr Herz-Kreislauf-System nicht ausreichend trainiert.
  • Achten Sie auf richtige Haltung und Bewegung, denn ein Bewegungsmangel führt zu Muskelschwund.
  • Ein weiterer Grund für richtige Haltung und Bewegung ist die Durchblutung, denn durch die unzureichende Durchblutung kommt es zu Muskelversteifungen und Muskelverspannungen.
  • Achten Sie auf richtige Haltung und Bewegung, da sonst die inneren Organe eingeengt werden – insbesondere die Atmungs- und Verdauungsorgane.

Die richtige Körperhaltung – Beachten Sie drei wichtige Regeln.

Richtige Körperhaltung – Überlegen Sie, ob Sie sitzen müssen, oder ob Sie bestimmte Tätigkeiten auch im Stehen ausführen können. Wenn Sie sitzen müssen, achten Sie auf die richtige Körperhaltung und bauen Sie Bewegung in Ihren Arbeitstag ein: Vermeiden Sie Aufzüge, gehen Sie in der Mittagspause spazieren, stellen Sie den Papierkorb etwas weiter weg vom Schreibtisch, gehen Sie direkt zu den Kollegen, statt mit ihnen zu telefonieren. Idealerweise haben Sie einen höhenverstellbaren Schreibtisch, den Sie an Ihre Arbeitsposition anpassen können und damit wie von Geisterhand die richtige Haltung einnehmen. Arbeitsmediziner empfehlen folgende Formel für einen idealen Arbeitstag im Büro und die richtige Haltung: 50 Prozent sitzen, 25 Prozent stehen, 25 Prozent bewegen.

Die richtige Haltung – Die richtige Einstellung Ihrer Büromöbel.

Die richtige Haltung und ein angepasster Bürostuhl sollten Ihre Wirbelsäule unterstützen – zusätzlich fördern wechselnde Arbeitshaltungen die optimale Leistung:

  • Die richtige Körperhaltung durch die richtige Sitztiefe: Bei der richtigen Sitztiefe haben Sie festen Kontakt zur Rückenlehne und gleichzeitig mindestens zwei Fingerbreit Platz von der Vorderkante des Sitzes bis zur Kniekehle.
  • Eine richtige Körperhaltung durch die richtige Sitzhöhe: Die Sitzhöhe entspricht ungefähr der Höhe der Kniekehlen. Ihre Oberschenkel sollten waagerecht stehen oder leicht nach vorne geneigt sein.
  • Die Körperhaltung durch die richtige Armlehnenhöhe optimieren: Die Armlehnenhöhe entspricht in etwa der Höhe der Ellenbogen über der Sitzfläche. Ihre Ellenbogen sollten locker aufliegen, die Schultern hängen.
  • Die richtige Körperhaltung durch die Rückstellkraft der Rückenlehne: Die Rückenlehne stützt Ihren Rücken in jeder Position und folgt der Bewegung Ihres Oberkörpers. Sie dürfen nicht nach vorne gedrückt werden oder nach hinten fallen.

Die richtige Haltung:

Es ist nicht nur wichtig, dass Ihr Stuhl richtig eingestellt ist, sondern auch Ihr Schreibtisch muss die richtige Höhe haben, damit Sie die richtige Haltung einnehmen können. Die Arbeitshöhe befindet sich auf Ellbogenhöhe oder etwas darunter. Wenn Sie so die richtige Haltung einnehmen können, muss beim Sitzen eine Handbreit Platz über Ihren Oberschenkeln bis zur Unterkante der Tischplatte sein. Wenn Sie keinen höhenverstellbaren Schreibtisch haben, können Sie die Tischplatte mit Tischbeinadaptern erhöhen. Darüber hinaus ist es nicht nur wichtig, dass Sie eine richtige Körperhaltung einnehmen, sondern auch, dass Sie genügend Beinfreiheit haben. Wenn Sie mit Ihrem Stuhl zurückrollen, dürfen Sie sich nirgends anstoßen, Sie sollten sich drehen und aufstehen können, ohne dass Sie behindert werden. Außerdem müssen Sie Ihre Beine ausstrecken und Ihre Beinstellung variieren können.

Richtige Körperhaltung Fazit

Mit diesen wenigen Tipps können Sie leicht eine richtige Körperhaltung finden und beibehalten. Ihr Körper wird es Ihnen danken! Die richtige Haltung – Auch ein Teil zur Erhaltung der eigenen Gesundheit beitragen.

Schreibe einen Kommentar